Souvenirs von magischen Orten

/ laura.d


Woher kommt deine Inspiration?

Es ist ein bisschen peinlich das zu sagen, aber ich sammle Magneten von den Orten die ich besuche. Da sie mit bekannten Orten der Literatur, des Fernsehens, von Filmen, Videospielen, Komikbüchern und sogar Mythen verbunden sind, wusste ich, dass jeder sein eigenes Fantasiesouvenir finden wird.

Wie bist du auf die Idee gekommen, "Impossible Magnets" zu kreieren?

Ich kam auf die Idee von "Impossible Magnets" als ich nach einem Weg suchte, meine Magnetkollektion mit Orten zu vervollständigen, die es ohne uns gar nicht gäbe.

Die Idee fing an einzustauben, bis ich diesen Einfall der spanischen Designerin Sara Enriquez und dem portugiesischen Illustrator Miguel Sousa mitteilte. Es gefiel ihnen und sie fingen an, es zu auszuarbeiten. Die Idee mag vielleicht von mir kommen, doch ohne diese Zwei gäbe es "Impossible Magnets" heute nicht.

Als wir die Idee ausbauten, erzählte Miguel Sousa einem Freund, der bei Snack Studio, einem Designstudio in Portugal arbeitet, davon und kurz danach hatten wir auch seine Unterstützung. Die Arbeiter von Snack Studio hauchten den Magneten Leben ein.

Wird es noch andere "Impossible" Produkte geben?

Die Idee, Souvenirs von Orten in unserer Phantasie zu sammeln, hat keine Grenzen. Anfangs dachten wir darüber nach, das Projekt für Künstler zu schaffen, die einen Impossible Magnet von den Orten ihrer Träume kreieren wollten. Dann würden die Designs auf einem Blog veröffentlicht werden, doch das ist bis jetzt nur eine Idee.

Wie wichtig ist Vorstellungskraft heutzutage?

Ich glaube, dass es grundlegend ist unsere Vorstellungskraft und das, was von ihr erzeugt wird, zu erweitern. Jeden Tag haben wir tausende Ideen, doch wir sind so auf unseren Alltag fokussiert, dass wir sie einfach ignorieren. Ich glaube, das ist ein großer Fehler. "Impossible Magnets" und "Shaping Clouds" haben mir beide gezeigt, dass es Freude bringt, wenn wir unsere Ideen in etwas echtes verwandeln. Besonders weil es Ideen sind, die einem einfachen Gedanken entspringen und oft wegen Faulheit oder Zeitmangel nicht in etwas konkretes verwandelt werden.

Planst du andere Projekte für die Zukunft?

Ich weiß es ehrlich gesagt nicht. Normalerweise warte ich, bis sich eine Idee in meinem Kopf bildet und mich genug motiviert, um Zeit darin zu investieren. Wenn das passiert, höre ich nicht auf bis es real ist; manchmal mache ich das alleine, manchmal mit anderen Menschen, die an meine Idee glauben, genau wie mit den "Impossible Magnets". Es ist sehr wichtig dich mit Menschen zu umgeben, die gerne Zeit investieren, um eine Idee in Realität zu verwandeln.

Was ist Camaloon für dich?

Für uns war Camaloon das fehlende Puzzlestück. Man sieht ähnliche Projekte wie "Impossible Magnets" öfter im Internet. Doch diese bleiben leider eine Idee und nichts weiter. Für uns war der Schlüssel zu diesem Projekt, dass Menschen die Chance hätten etwas zu kaufen, das ihnen etwas bedeutet. Wir haben unsere Designs nicht mit dem Hintergedanken Millionäre zu werden bei Camaloon veröffentlicht. Wir wollten ihnen die Gelegenheit geben, ein Souvenir von einem Ort zu kaufen, den sie einmal besucht hatten.

Ein letzter Kommentar?

Danke, dass ihr uns geholfen habt, unsere Idee zu verwirklichen. Es ist ein schön zu sehen, wie eine anfangs kleine Idee nun in der ganzen Welt verbreitet ist.

Gallerie von "Impossible Magnets"

comments powered by Disqus