OchoQuine Magazin stellt seine neue T-Shirt Kollektion vor

/ laura.d


Wer seid ihr?

Wir sind Jesús Villaverde, Jounalist und angehender Filmkritiker und Jorge Dueñas, Kunsthistoriker und Mediengestalter.

Wie ist das „OchoQuinze Magazin entstanden"?

Die Idee für „OchQuinze" entstand – wie alle guten Ideen – in einer Bar bei Kaffe und Bier. Es war ein kalter Dezembertag in Madrid und zwischen Lachen, Eifer und Aufregung entschieden wir uns dazu, etwas mit der ganzen Zeit anzufangen, die wir TV-Serien widmen. Als es zur Analyse von den Serien kam, ergänzten sich unsere unterschiedlichen Persönlichkeiten perfekt - einer auf die visuellen Effekte und der andere auf die Geschichte fixiert.

Was können wir in dem Magazin finden?

Wir veröffentlichen kulturelle Analysen von TV-Serien, die entweder von uns oder unseren Mitarbeitern (unsere Freunde) aus verschiedenen Perspektiven geschrieben wurden. Es hat nichts mit den herkömmlichen Rezessionen zu tun. Nein. Wir gehen einen Schritt weiter, suchen nach Verbindungen mit anderen kulturellen Produkten, Referenzen, Lesungen, etc.

Aber wenn ihr nach Kapitel- und Staffel-Reviews sucht, könnt ihr auch diese auf unserer Website finden.

Woher bekommt ihr eure Inspiration?

Als erstes hat uns das Buch "Teleshakespeare" von Jordi Carrión inspiriert. Seitdem haben uns viele unserer Kollegen tagtäglich inspiriert. Zum Beispiel die Artikel von Javier Melendez. Aber selbstverständlich sind die Fernsehserien unsere größte Inspiration.

Was war die größte Überraschung für OchoQuine Magazin?

Naja, auf jeden Fall der herzliche Empfang der Sozialen Medien. Wir haben unser Projekt gestartet, weil wir von unserer Idee begeistert waren, aber wir wussten nicht, ob wir damit die Aufmerksamkeit anderer erregen könnten. Nach einiger Zeit machten wir uns immer mehr Freunde unter den Serien-Liebhabern. Viele von ihnen haben sich unserem Projekt angeschlossen und im Endeffekt ist das das beste was passieren kann.

Woher kam die Idee, T-Shirts von Serien herzustellen?

Die Idee kam uns durch unsere Nerd-Persönlichkeit. Das sind T-Shirts die wir liebend gerne tragen würden; mit unseren Lieblings-Zitaten der Serie.

Erzählt uns eine Anekdote.

Das erste Radio-Interview in dem wir über unser Projekt reden sollten, fand durch unsere nicht-sehr-berauschenden-Handylautsprecher statt und um ehrlich zu sein, wir konnten sie kaum verstehen. Anschließend, als wir uns das Interview nochmals anhörten, stellten wir fest, dass wir Antworten gegeben hatten, die absolut gar nichts mit der Frage zu tun hatten! Wie die Politiker!

Was ist Camaloon für euch?

Ein richtig cooler Internetshop. Als wir unser OchoQuince Magazin Projekt starteten, bestellten wir ein paar Buttons mit unserem Logo. Wir waren so begeistert, dass wir gleich wussten an wen wir uns wenden müssen, als uns die Idee kam T-Shirts zu produzieren.

Habt ihr noch etwas zu sagen?

Valar morghulis.

comments powered by Disqus