Micro-Interview mit Sonia

/ federico

Hej! Ich bin Sonia Pulido. Illustratorin. Ich zeichne weil ich es liebe und weil ich gut darin bin ;)

Camaloon: Erzähl uns, was du gerne magst (Farben, Lieder, Filme, Essen...):
Sonia: Ich liebe Farben, außer Lila. Ich habe immer eine andere Lieblingsfarbe. Ich liebe cyan, beige, pink, rot und verschiedene Grau- und Grüntöne.


Musik. Ehrlich gesagt, habe ich da keine große Ahnung. Im Moment höre ich häufig 'The something Rain' von Chocolate by Tindersticks.

Filme…Ich habe vor Kurzem den Film 'The Loneliness of the Long Distance Runner' (1962) gesehen und mich verliebt! Ich glaube, das ist eine der Filme den man Hundertmal sehen kann ohne das Gefühl zu haben sich satt zu sehen. Aber ich glaube nicht, dass ich einen Lieblingsfilm habe…Es gibt so viele! Und so viele Regisseure, die ich gerne mag!


Essen! Ja! Das mag ich gerne :) Es ist ein Vergnügen. Falls ich mich für ein Gericht entscheiden sollte, würde ich die Cannelloni meiner Mutter auswählen - sie sind unglaublich lecker und tröstend, umsorgend, ermutigend egal in welcher Situation!


Camaloon: Erzähl uns ein bisschen über den Anfang deiner Karriere:

Sonia: Ich zeichne schon seit Jahren, seit ich ein Kind war eigentlich. Es ist kein Beruf, sondern eine Berufung..Ich fing schon früh an für eine Kinderzeitschrift zu zeichnen. Damals fühlte ich mich ein bisschen verloren. Naja, ich fühle mich immer noch ein bisschen so.


Camaloon: Woher kommt deine Begeisterung für die Kunst?
Sonia: Ich bin an allem interessiert! Schon immer war ich von allem Artistischen fasziniert. Einmal, als Kind habe ich einen Film gesehen in dem der Vater des Protagonisten ein Zeichner war. Das hat mich ganz schön umgehauen! Ein Vater der zeichnet und sein Geld damit verdient? So wollte ich auch werden!


Camaloon: Wenn du zurück in deine Heimatstadt fährst, wo verbringst du dann am liebsten deine Zeit?

Sonia: Ich habe Barcelona vor einigen Jahren verlassen und obwohl ich noch ganz in der Nähe wohne, liebe ich es als 'Tourist' zurück zu kommen, in die alten Straßen des gothischen Viertels einzutauchen und einen Kaffee im Marés Museum zu trinken. Ich fahre aber auch gerne nach Oslo.


Camaloon: Wo findest du deine Inspiration?
Sonia: Überall. Und ich glaube an harte Arbeit.

Camaloon: Wer ist dein Lieblingskünstler, egal ob berühmt, oder nicht?
Sonia: Mmmh….das ist gar nicht so einfach! Patinir und Brügel habe ich immer bewundert und jetzt stehe ich total auf El Aduanero. Ich sehe gerne Riikka Sormunen, Carson Ellis, Pierre Mornet und die spanischen Künstler Luci Gutiérrez und Carmen Segovia mit denen ich viel gemein habe. Und natürlich Violeta Lópiz, Riki Blanco (Link a Camaloon!)…So viele! Ich entscheide mich nicht so gerne :)


Camaloon: Wie entwirfst du? Und wo?
Sonia: Ich kann am besten in meinem Atelier arbeiten. Ich habe kein besonderes Notizbuch, sondern arbeite an einem Tisch, mit Papier und Stiften. Mit Zeitschriften, Bücher…und Musik!


Camaloon: Wie würdest du deine Arbeit beschreiben?

Sonia: Eine unaufhaltsame Mischung.

Camaloon: Was denkst du über Wandtattoos?
Sonia: Ich denke, dass es eine geniale Idee! Sie bringen jeden Raum zur Geltung.


Camaloon: Twitter oder Facebook?
Ich benutze Twitter nicht, weil ich keine Zeit dafür habe. Folglich: Facebook.

Camaloon: Was erzählst du deinen Kunden um ihnen bei der Gestaltung zu helfen?
Sonia: Nichts. Sie sollen Spaß haben und den Raum um sich herum wahrnehmen und nutzen.


Camaloon: Ein letzter Kommentar?

Sonia: Grrrrrr

comments powered by Disqus