Irgendwo in Medellín

DaniacStell' dich kurz vor.

Hi! Ich bin Danny Villareal, bin 24 Jahre alt und Grafikdesigner und System-Ingenieur aus Medellín, Kolumbien.

Erzähl' und etwas zu den Anfängen deiner Karriere.

Um ehrlich zu sein.. was wohl am Beeindruckendsten ist, ist, dass ich vollkommen zufällig ins Grafikdesign "reingerutscht" bin. Als ich mit der Schule fertig war, wusste ich nicht, was ich als nächstes machen sollte - mein großer Bruder wusste es jedoch. Er schubste mich ein wenig in die Richtung und war auch der Erste, der mich "kreativ" nannte. Er war stets beeindruckt von meinen Doodles, die ich in Paint zeichnete. Zu dem Zeitpunkt war dies nur Spaß, aber mein Bruder unterstützte mich von Anfang an und ohne ihn wäre ich heute nicht hier..

Woher kommt deine Leidenschaft für Kunst?

Ich liebe es zu gestalten und aus dem Nichts etwas zum Leben zu erwecken. Und natürlich bringen digitale Tools heutzutage endlose Möglichkeiten und jede Menge Flexibilität für die Vermittlung deiner Botschaften.

Worin findest du deine Inspiration?

Ich finde sie häufig in Social Media - ich versuche stets auf dem Laufenden zu bleiben und schaue nach trendigen Themen, Styles und Neuigkeiten und lasse mich einfach treiben, bis ich etwas finde, das mir gefällt. Dann überlege ich, welche Art von Design ich nutzen und wie ich die Idee kommunizieren will.

Ich muss auch einigen Freunden (die, die gemeint sind, wissen es) danken, auf die ich stets zählen kann, wenn ich mal ein anstehendes Design oder eine neue Art ein Thema anzugehen, diskutieren möchte.

Gibt es Künstler, die dir gefallen, auf Camaloon?

Abgesehen von mir selbst? (ach Spaß.. das war albern!). Um ehrlich zu sein, gibt es jede Menge Camaloon-Künstler, die mir extrem gut gefallen. Diese Künstler, die mich inspirieren, sind der Hauptgrund, warum ich bei Camaloon bin - ich möchte mich an Ihnen messen (auf eine positive Weise natürlich) und möchte natürlich auch, dass meine Kunst gesehen wird. Okay okay.. wenn ihr drauf besteht, gebe ich euch auch ein paar Namen: Nicebleed, Balázs Solti, Amit Shimoni, Leah Flores, Lyona, Paula García… ich könnte ewig so weiter machen!

Erzähl' uns etwas zu deinen Werken auf Camaloon.

Ich habe meine Camaloon-Seite erst vor kurzem eröffnet und habe ein paar Design, die ich bald hochladen werden. Ich schaue aktuell nach den Werken meines Portfolios, die den Leuten am besten gefallen. Macht euch gefasst.. es wird spannend.

forever_alone_case

Welches Projekt macht dich besonders stolz?

Ich habe vor ca. 2 Jahren eine Animation für eine große Präsentation eines Unternehmens gemacht. Wenn ich an den Applaus am Ende denke, bekomme ich immer noch Gänsehaut. Es ist verrückt zu sehen, dass Leute meine Arbeit wirklich mögen und ich die Idee richtig rüberbringen konnte. Das Feedback (egal, ob positiv oder negativ) von Freunden, Familie, Kunden, Künstlern ist immer das beste und motiviert mich stets wieder auf's Neue.

Was ist Camaloon für dich?

Ein Ort, an dem ich meine Kunst ausstellen und gleichzeitig Teil einer Künstler- und Designer-Community sein kann.

Erzähl' uns eine lustige Story über dich oder deine Arbeit.

Wie kannst du es wagen… in meinen Arbeiten gibt es nichts lustiges!! Spaß!! All meine Werke sind durch eine witzige Story oder eine paradoxe Idee entstanden. Ich denke, dass wenn man das Leben zu ernst nimmt, verliert man. Ich versuche stets Freude und positive Ideen mit meinen Werken zu vermitteln - das macht mich glücklich und (hoffentlich) auch alle anderen. Deshalb lächelt mein Logo auch!

Letztes Kommentar?

Wenn ihr mehr über mich und meine Arbeit erfahren möchtet, dann schaut auf daniac.neq3.com vorbei. Vielen Dank für das Interview!! Es war mein erstes online Interview! Wie war ich?

comments powered by Disqus