Die Schöpferin von Maderfackards im Interview

/ julia

Julia Solans

Stell' dich kurz vor.

Hallo! Ich bin Júlia Solans, Illustratorin und wohne aktuell in Barcelona.

Erzähl' uns etwas über deine Lieblingsdinge (Farbe, Lied, Film, Essen..)

Ich mag so viele Dinge, dass ich gar nicht weiß, wo ich anfangen soll. Vor allem die tagtäglichen Dinge, die man eigentlich gar nicht so richtig realisiert. Aber es gibt auch jede Menge Dinge, die ich nicht mag, z.B. dass es keinen bereits in unsere Kleidung eingebauten Regenschirm gibt. So etwas würde endlich vermeiden, dass man ständig von einem Schauer überrascht wird, wenn man natürlich regenschirmlos unterwegs ist. Ein Leute-mit-schlechter-Laune-Radar wäre auch super.

Woher kommt deine Leidenschaft für Kunst?

Ich sehe mich selbst eigentlich gar nicht als Künstlern, mehr als "Kommunikatorin", denn eigentlich erkläre ich die Dinge um mich herum nur. Also keine Kunst, sondern eher Kommunikation.

Frage dich selbst etwas und beantworte es.

Ich hatte vor ein paar Tagen Geburtstag.. also: Wie geht's dir so mit.. ehm.. 33? Ganz gut eigentlich. 33 ist das perfekte Alter für Wiedergeburt, wie ein Phoenix.

Gibt es einen Camaloon-Künstler, der dir gefällt?

Jede Menge. Ich stehe total auf Amaia Arrazola's Werke! <3

Wie würdest du deinen Stil beschreiben?

Halb Punk und halb naiv. Bilder und Worte sind niemals separat in meinen Illustrationen. Ich nutze sie vor allem um mich selbst auszudrücken. Naja.. und um Menschen zu nerven und zum Lachen zu bringen.

Um was geht es bei Maderfackards?

Maderfackards ist ein Projekt, das ich vor ein paar Monaten angefangen habe. Es geht um einfache Grußkarten, denen ich jedoch meinen persönlichen Touch verpasst habe. Normalerweise sind Grußkarten ja eher für schöne Momente.. meine sind aber eher für Herzbruch, Trennungen und eigentlich immer wenn du echt die Schnauze voll hast. Wenn es etwas in der Welt gibt, das mich echt zu Tode langweilt.. dann sind es all die mies-kitschigen Dinge, die einen nicht klar denken lassen. Mehr Info auf maderfackards.com.

Erzähl' uns etwas zu deinen Werken bei Camaloon.

Ich habe ein Design für Smartphone Hüllen hochgeladen, das echt hilfreich in der Straßenbahn sein kann. "I don't give a damn about your life. Please, speak quietly" :)

Welches ist das Projekt, das dich superstolz macht?

Alle, die noch kommen. Und ich bin auch auf alle, die ich bereits gemacht habe, sehr stolz - weiß aber auch, dass mein Weg noch lang ist.

Erzähl uns eine witzige Anekdote von dir oder deiner Arbeit.

Ich kann euch ein Lied davon singen, wie schwierig es ist, selbstständig in Spanien zu sein. Jeden Monat zahlst du eine Gebühr von 260 Euro, egal ob du etwas verdient hast oder nicht. Jedes Quartal musst du deine Umsatzsteuererklärung machen und selbstverständlich im Voraus auch das zahlen, was deine Kunden dir immer noch schulden. Das ist wohl eine eher traurige witzige Story.

Was ist Camaloon für dich?

Ein riesiger Markt voller Kreativität und Talent.

Letztes Kommentar?

Danke Camaloon-Team. Ihr seid cool!

comments powered by Disqus